Geschichte

Unsere evangelische Moritz-Kita hat ihren Namen von einer der ältesten Kirchen Erfurts, der St. Moritz-Kirche, die im Jahre 1633 von den Schweden abgebrochen wurde. Sie stand in der jetzigen Moritzstraße, in Höhe der Straße zum Venedig. Die Kirche war dem Heiligen Mauritius geweiht, der im 3. Jahrhundert in Ägypten geboren wurde. Mauritius war Offizier in der thebäischen Legion, die Christen verfolgen und töten sollte. Die Legionäre wurden zu Märtyrern, weil sie sich dem Befehl zu töten widersetzten. Er starb im heutigen Maurice in der Schweiz.

Der kleine Moritzkindergarten lag von 1925-1992 im „Moritzviertel“. Nach dem Umzug im August 1992 in die Adolf- Diesterweg-Straße behielt der Moritzkindergarten seinen Namen bei.